Salmar ASA

 

Wertpapierkennnummer: A0MR2G

Salmar ist ein norwegisches Unternehmen, tätig in der Produktion

von Lachs in Aquafarmen. Es gehört zu den erfolgreichsten,

profitabelsten und innovativsten Unternehmen der Branche.

Produziert wird in Norwegen, Schottland und Island, vertrieben

global mit besonderem Schwerpunkt in Japan, Südkorea und

Vietnam (eigene Vertriebsniederlassungen).

Am 05.September erreichten Schiffe ihre endgültige Position

mit einer von Salmar und anderen Unternehmen entwickelten

Offshore-Fischzuchtfarm. Das ist eine riesige Apperatur aus

Stahlstreben und Netzen, die in etwa die Ausmasse von

Ölplattformen besitzt. Dort wird jetzt in einer Pilotphase

getestet, wie Lachs, fernab von einer Küste, unter optimalen

Bedingungen mit viel technischem Aufwand "produziert"

werden kann. Verläuft die Pilotphase erfolgreich, dürfte

dies der Startschuss für eine globale Expansion der

inzwischen limitierten Fischfarmen im Bereich Lachs

sein, der besonders Salmar auf innovative Art und Weise

einen neuen Wachstumspfad aufzeigt.

Zu dem Zahlenwerk von Salmar:

Nach dem jüngsten 9-Monatsbericht 2017 weist Salmar

eine sehr solide Eigenkapitalquote von über 54 % auf.

Das Unternehmen ist ungemein profitabel, da der

Lachspreis in den letzten Jahren signifikant angestiegen

ist. Trotz leicht gesunkenem Lachspreis in 2017 hat sich

dennoch der Wert der biologischen Masse bei Salmar

leicht erhöht, was zeigt, dass das Unternehmen mit

leicht sinkenden Preisen für Lachs sehr gut zu Recht

kommt. Bedenkt man, dass bislang nur rund 2 " der

Nahrungsmittel der Menschen aus dem Meer kommen,

eröffnen sich für Salmar und anderen Unternehmen

durch die Offshore-Parks ganz neue und sehr

langfristige Wachstumsperspektiven.

Nach Vorliegen des 9-Monatsberichts errechne ich mit

höchst konservativer Schätzung der Ergebnisse für

2017 (die eigentlich deutlich zu niedrig liegen),

einen fairen Unternehmenswert nach EFKR-Modell

von rund 40,72 Milliarden norwegischen Kronen.

Der aktuelle Wechselkurs (Euro zu NOK) von 9,8319

lässt daraus einen fairen Unternehmenswert von

rund 4,14 Milliarden Euro werden.

Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei rund

2,78 Milliarden Euro.

Somit eine schöne Unterbewertung der

Aktie von Salmar von rund 48,9 %. Die endgültigen

Zahlen von 2017, die in etwa im Febraur/März 2018

vorliegen werden, dürften diese Unterbewertung

nach EFKR-Modell noch einmal deutlich anheben.

Genaueres lässt sich aber erst mit den finalen Zahlen

errechnen.

 

Hinweis: Zum Zeitpunkt der Erstellung halte ich Aktien

der Salmar in meinem Privatdepot und in zwei meiner

Wikifolios.

Diese Kurzstudie ist weder Kauf- noch

Verkaufsempfehlung, sondern dient allein der

allgemeinen Information. Für eventuell eintretende

Kursverluste wird keine Haftung übernommen.

 

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen

wird keine Haftung übernommen!

 

Impressum